30. Yellow Cup

Der WM-Siebente Ukraine hat am 28. bis 30. Dezember 2001 bei seinem ersten Auftritt das Jubiläumsturnier zum 30-jährigen Bestehen des Yellow Cup gewonnen. Arno Ehrets Schweizer Mannschaft musste sich nach der Startniederlage gegen die Ukraine trotz einer stetigen Steigerung beim willkommenen Härtest im Hinblick auf die Europameisterschaft mit dem zweiten Platz begnügen. Am höchsten in der Gunst der insgesamt über 4000 Besuchern in der Eulachhalle stand die mit ihrem Spielwitz begeisternde Korea-Auswahl, die von Jae-Won Kang als „Playing President“ betreut wurde und dem späteren Turniersieger die einzige Niederlage beifügte. Für grossen Unterhaltungswert sorgten als spielbestimmende Figuren vor allem der aus Japan angereiste Koreaner Won-Chul Paek und der Ukrainer Oleg Velyky, der auch die meisten Tore erzielte. Nicht in  Bestbesetzung antretend mussten sich Olympiateilnehmer Tunesien und Vorjahressieger Slowenien  hinter Ungarn mit den beiden letzten Plätzen begnügen.

Schlussklassement:

Ukraine5401106:858
Schweiz531199:897
Korea Selection5302111:1026
Ungarn520395:1064
Tunesien511382:923
Slowenien510487:1062

Beste Torschützen:

1. Oleg Velyky (Ukraine) 32

2. Won-Chul Paek (Korea) 30

3. Istvan Pasztor (Ungarn) 28

4. Matjaz Brumen (Slowenien) 21

4. Konstantyn Balyura (Ukraine) 21

6. Choi Sung-Hung (Korea) 20

Prämierungen:

Attraktivster Spieler: Won-Chul Paek (Korea)

Bester Torhüter: Sergey Bilyk (Ukraine)

Fairnesspreis: Schweiz

Beste Schiedsrichter: Vakula/Lyudovik (Ukraine)

Pechvogelpreis: Carlos Lima (Schweiz)

Publikumspreis: Korea Selection

Besondere Verdienste: Jürg Schürmann