Die Tunesier gewinnen das Startspiel des 47. Yellow Cup mit 31:28

Startfurioso der der Portugiesen gegen die favorisierten Tunesier. Mit geduldigem Angriffsspiel konnten sich die Portugiesen bis Mitte erste Halbzeit mit bis zu vier Toren Differenz absetzen. Je länger die Halbzeit jedoch dauerte kamen die Tunesier immer besser ins Spiel. Just in Unterzahl gelang ihnen der Ausgleich und kurz vor der Halbzeitpause die erstmalige Führung zum 15:14

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen, wobei sich die Nummer 2 im Tor der Portugiesen, Gustavo Capdeville, mehrmals auszeichnen und viele freie Würfe parieren konnte. Da jedoch die Vorderleute daraus keinen Profit ziehen konnten, führten die Tunesier Mitte zweite Halbzeit mit 25:22. Die Portugiesen begannen dann offensiver zu decken, womit sie die Tunesier zu einigen Ballverlusten zwingen konnten. Zudem spielten sie im Angriff mit 7 Feldspielern, was sich auszahlte. 6 Minuten vor Schluss mussten die Favoriten den Anschlusstreffer per 7 Meter zum  26:27 hinnehmen. Eine Zeitstrafe setzte der Aufholjagd ein Ende, da die Verteidigung der Tunesier gut agierte und einige unvorbereitete Abschlüsse provozieren konnte. Dies reichte um wieder davon zu ziehen und das Spiel schlussendlich mit 31:28 zu gewinnen. Es war ein spannendes und ausgeglichenes Spiel wobei die Portugiesen den favorisierten Tunesiern alles abverlangt haben.

Spielbericht: Flavia Kashani 

Foto: Simon Walser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.