Schweizer Nationalmannschafts-Aufgebot für Yellow Cup und EM-Vorbereitung

Via Yellow Cup in Winterthur an die EHF EURO 2020 in Schweden: Im Januar steht für die Nationalmannschaft das grosse Highlight auf dem Programm. Nationaltrainer Michael Suter hat für die Vorbereitung auf die erste EM-Teilnahme seit 14 Jahren ein Kader mit 19 Spielern nominiert.

Seine Mannschaft setzt sich aus neun Legionären und zehn Spielern aus der Schweizer Liga zusammen. Angeführt wird das Kader von Regisseur Andy Schmid und Captain Nikola Portner. Mit den verletzten Cédrie Tynowski, Ron Delhees und Pascal Vernier fehlen gleich drei Linkshänder. Torhüter Leonard Grazioli vom HSC Suhr Aarau erhielt erstmals ein Aufgebot für die Nationalmannschaft.

«Eine gute Mischung»

«Wir werden mit einer guten Mischung aus Auslandsprofis, in der Schweiz tätigen Stammspielern und jungen Talenten in die Kampagne starten. In der Vorbereitung wird es darum gehen, in kurzer Zeit und mit Hilfe der wichtigen Spiele im Rahmen des Yellow Cup auf internationales Wettkampfniveau zu kommen und die Kräfte gut einzuteilen. Wir alle freuen uns auf die anstehenden Herausforderungen, insbesondere natürlich auf die lang ersehnten Auftritte an der EM», sagt Nationaltrainer Michael Suter.

Die Schweiz trifft am Yellow Cup in der Winterthurer AXA Arena vom 3. bis 5. Januar auf die Ukraine, Tunesien und die Niederlande (alle Spiele live auf TV24). Nationaltrainer Michael Suter wird das Kader nach dem Yellow Cup und im Hinblick auf die EHF EURO auf 17 Spieler reduzieren.

Am 8. Januar nach Schweden

Am Mittwoch, 8. Januar, reist die SHV-Auswahl nach Göteborg. Dort steht am 10. Januar das Startspiel gegen Co-Gastgeber Schweden auf dem Programm. Die weiteren Spiele der Vorrunde bestreitet die Schweiz am 12. Januar (gegen Polen) und am 14. Januar (gegen Slowenien).

Die Nationalmannschaft bestreitet bereits vom 27. bis 29. Dezember einen ersten Trainings-Lehrgang in Schaffhausen. Dort allerdings noch ohne Bundesliga-Legionäre, die zwischen Weihnacht und Neujahr mit ihren Vereinen im Einsatz stehen. Die komplette Mannschaft trifft sich am 1. Januar nachmittags in Winterthur.

KADERLISTE

  • Bringolf Aurel (TSV St. Otmar St. Gallen, 63 Länderspiele/2 Tore)
  • Gerbl Maximilian (Kadetten Schaffhausen, 28/58)
  • Grazioli Leonard (HSC Suhr Aarau/TV Birsfelden, 0/0)
  • Küttel Dimitrij (Kadetten Schaffhausen, 54/120)
  • Lier Marvin (SG Flensburg-Handewitt/GER, 58/128)
  • Maros Luka (Kadetten Schaffhausen, 42/100)
  • Meister Lucas (GWD Minden/GER, 44/117)
  • Milosevic Alen (SC DHfK Leipzig/GER, 43/80)
  • Novak Philip (Kadetten Schaffhausen, 9/1)
  • Portner Nikola (Montpellier Agglomeration/FRA, 85/8)
  • Raemy Nicolas (Wacker Thun, 59/177)
  • Röthlisberger Samuel (TVB 1898 Stuttgart/GER, 40/11)
  • Rubin Lenny (HSG Wetzlar/GER, 31/105)
  • Schelker Jonas (Kadetten Schaffhausen, 10/15)
  • Schmid Andy (Rhein-Neckar Löwen/GER, 177/843)
  • Sidorowicz Roman (MT Melsungen/GER, 56/129)
  • Svajlen Michal (Pfadi Winterthur, 81/104)
  • Tominec Nik (Kadetten Schaffhausen, 8/8)
  • Von Deschwanden Lukas (Chambéry Savoie/FRA, 55/177)

Das Kader wird nach dem Yellow Cup auf 17 Spieler reduziert.

Quelle: Marco Ellenberger, SHV

Magst du diesen Artikel?

Share on facebook
Share on Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
PRÄSENTIERT VON:
Menu Schliessen