Japanischer Kantersieg über Kap Verde am letzten Turniertag

Bild: Dimitri Costa

Das japanische Nationalteam startet furios in ihre letzte Partie des diesjährigen Yellow Cup. Nach rund sechs Minuten, einigen temporeichen Abschlüssen und einer Doppelparade ihrer Nummer 1 Takumi Nakamura führen die Japaner bereits mit 3:0. In der Folge gelingt es dann aber auch Kap Verde das Skore zu eröffnen, dennoch dominiert Japan die Startphase dieser Partie. Aufgrund einiger ungestümen Aktionen und den damit verbundenen Zeitstrafen müssen die Kapverden oft in Unterzahl agieren. Trotz einiger sehenswerten, kapverdischen Treffer, sind ihnen die Japaner gedanklich und physisch oftmals einen Schritt voraus. Der Pausenstand von 16:9 für Japan widerspiegelt dem Spielverlauf treffend.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erscheint das Spielgeschehen mit gleichbleibender Tordifferenz etwas ausgeglichener. Aber ab der 37. Spielminute kann Japan seine Führung kontinuierlich ausbauen und liegt zwischenzeitlich gar mit zehn Toren in Front. Komplett abreissen lässt Kap Verde zwar nicht, jedoch der japanische Torhüter Takumi Nakamura macht ihnen mit seiner überragenden Abwehrquote von 45% das Leben so richtig schwer. So überrascht es nicht, dass Japan zum Abschluss mit 31:19 einen ungefährdeten Sieg gegen die Kap Verde einfährt.


Drucken

Ähnliche Beiträge

Kontakt

Folge uns

Anmeldung Newsletter

* Pflichtfeld
Garage Moser Partner.png
Hotel Banana City.jpg
Migrol.jpg
TV24.jpg
Thaler.jpg
WinterthurerZeitung.jpg
Netvoip.png
© 2024 Yellow Winterthur